DIE GESCHICHTE DER ÄSTHETISCHEN MEDIZIN

Die Schönheitsmedizin nahm 1973 durch J.J. Legrand in Paris ihren Anfang und entstand als korrigierende Methode, die darauf zielte, verschiedene unliebsame
Erscheinungen mit sanfteren Behandlungsmethoden anstatt durch Schönheitschirurgie zu korrigieren.In den darauffolgenden Jahren etablierte sich die Ästhetische Medizin in den Mittelmeerländern und in Lateinamerika.shutterstock_67625317

Seit Mitte der 80-iger Jahre befasst sie sich auch mit der Prävention des Alterungsprozesses.

Im weitesten Sinne beschäftigt sich die Ästhetische Medizin auch mit der Vorbeugung der Alterung und greift Ernährungsprobleme und den Lebensstil dabei auf.

Sie behandelt nicht nur den heilenden Aspekt, sondern auch die Vorsorge, die eine ganzheitliche Bedeutung annimmt.

Unter diesen Voraussetzungen und mit ihrer Entwicklung bis heute stellt die Ästhetische Medizin ein eigenständiges Spezialgebiet dar, das medizinische Kenntnisse und Wissen beinhaltet, die zuvor nicht in einem spezifischen medizinischen Fachgebiet vereint waren.

Seit ihren Anfängen werden in der Ästhetischen Medizin Substanzen angewendet wie Botulinum (besser bekannt unter dem Namen Botox, das bereits in den 80-iger Jahren erstmals von Frau Dr. Carruthers verwendet wurde, die bei der Behandlung des krampfartigen Lidverschlusses mit Botulinum feststellte, das die Falten um den Augenbereich verschwanden), Hyaluronsäure, Kalziumhydroxylapatit und weitere Methoden, die Technologien wie gepulstes Laserlicht und Radiofrequenz beinhalten. In den letzten Jahren kam das Interesse für den regenerierenden Aspekt hinzu, der ebenso die Verwendung von körpereigenem, plättchenreichem Plasma einschließt, das man vom Patienten selbst gewinnt.

In jüngerer Vergangenheit befasste sich die Ästhetische Medizin insbesondere damit, den fortschreitenden Alterungsprozess zu verlangsamen und die unschönen Erscheinungen bei Frauen, aber auch zunehmend bei Männern zu korrigieren, da sowohl Frau als Mann auch nach einem gewissen Alter im beruflichen und gesellschaftlichen Leben immer aktiver sind.

slidenewimage3

Die Weiterentwicklung der Technologien in der Ästhetischen Medizin machte immer wenig invasivere Behandlungen mit schnelleren Ergebnissen möglich.

Dr.Med Monique Wortelboer
Studio di medicina estetica.
via Fogazzaro 3
Lugano
6900
Svizzera

GoogleBei unserem Konzept der Schönheitsmedizin setzen wir den Schwerpunkt auf die klinische Vertiefung und Bewertung, bevor eine individuelle Behandlung vorgeschlagen wird.